„Zu Tode betrübt“ Volkskrankheit Depression

Datum
18.05.2021 19:00 - 20:30
URL
https://www.ukm-mhs.de
Dozent*innen
Dr. Matthias Heyng
Chefarzt. Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie

Beschreibung

Gerade während der Pandemie werden die Wartelisten bei Psychotherapeuten immer länger – gibt es wirklich eine Zunahme von Depressionserkrankungen und wenn ja, woran liegt das?  Welche Rolle spielen soziale Faktoren, Umwelteinflüsse, genetische Faktoren? Wie wirken sich Anforderungen der Arbeitswelt auf unser seelisches Gleichgewicht aus? Was haben depressive Störungen mit Burnout gemeinsam, wodurch unterscheiden sie sich? Der Vortrag von Chefarzt Dr. Matthias Heyng (Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie am UKM Marienhospital Steinfurt, Gesundheitscampus Emsdetten) gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Erkenntnisse und bietet Raum zur Diskussion über die „Volkskrankheit Depression“.

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Familienbildungsstätte Steinfurt durchgeführt. Schon seit vielen Jahren kooperieren die beiden Organisationen. In der Veranstaltungsreihe „Abendvisite“ bieten sie regelmäßig aktuelle Informationen zu Gesundheitsthemen.